Konkavelite (Mandelpudding mit Kirschen)

Zutaten für 4 Personen

300 g Mandeln (ohne Schale)
1 l Wasser oder ein 50 - 50 Wasser/Wein Mix
100 g Puderzucker

oder Ersatzweise als einfachere Mandelmilch-Variante:
1 l Milch
250 g Marzipanrohmasse

500 g Kirschen (frisch oder Glas)
80 - 100 g Reismehl
30 g Haferflocken
50 g gehobelte Mandeln
1 El. Honig
150 g Zucker
1 Tasse Sahne

Zubereitung

Um eine Mandelmilch zu machen:
Die Mandeln im Mörser (oder in der Mühle) fein zerstoßen. In eine Schüssel geben und mit der kochenden Flüssigkeit verrühren bis sie cremig ist.

Die einfachere Variante ist: Milch in einem Topf langsam erwärmen und darin die Marzipanrohmasse auflösen. Die Milch mit dem Reismehl und den Haferflocken andicken und mit dem Honig süßen.

Die Kirschen entsteinen und in einem Topf mit etwas Wasser kochen. Bei Glaskirschen, die Kirschen mit der Flüssigkeit in einen Topf geben und die Flüssigkeit etwas einkochen lassen. Anschliessend die Kirschen durch ein Sieb passieren, oder im Mixer pürieren. Die Kirschen in die Mandelmilch geben, gut umrühren und noch ein wenig köcheln lassen. In eine Schüssel geben und die gehobelten Mandeln unterheben. Für einige Stunden kaltstellen.
Kurz vor dem Servieren die Butter und den Zucker in eine Pfanne geben und den Zucker karamelisieren lassen. Aufpassen das der Zucker nicht zu braun wird, sonst wird er bitter. Mit der Sahne ablöschen. Falls das Karamel stockt, die Sahne bei kleiner Hitze weiter rühren bis sich das Karamel wieder aufgelöst hat.
Über die Konkavelite geben und Servieren.
Diese Nachspeise ist eine Offenbarung und gleichzeitig ein herber Angriff auf die Hüften.

Dieses Rezept verdanke ich Rita Drexl aus München von der ich es über die mittelalterlich kochen Mailingliste bekommen habe.

Dieses Rezept leitet sich ab aus dem Buch: Kochbuch des Mittelalters von Trude Ehlert